Privilegierte Adler Apotheke · Wandsbeker Marktstrasse 73 · 22041 Hamburg · Tel. 040 68 94 20-0
Für verschiedene Patient:innengruppen

Unsere Medikations-beratungen

Hier steht Ihre Medikation im Mittelpunkt: In einer persönlichen Beratung gehen wir Ihre Medikation durch, prüfen alles auf Herz und Nieren und besprechen die Einnahme. Selbstverständlich haben auch Ihre Fragen Raum. Diese Beratung erhöht die Sicherheit und Wirksamkeit Ihrer Therapie und macht Sie selbst fit für die korrekte Einnahme. Vielfach bezahlen Krankenkassen diese Leistung – unabhängig davon, ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind. Hier erfahren Sie, ob Sie zu einer der Patient:innengruppen gehören, die Anspruch darauf hat.

Ihre Krankenkasse zahlt, wenn Sie …

Sie nehmen regelmäßig fünf oder mehr Medikamente ein? Dann haben Sie Anspruch auf die erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation. In einer umfassenden Medikationsberatung prüfen wir auf Neben- und Wechselwirkungen und beraten zur richtigen Einnahme. Hier buchen Sie Ihren Termin >

Vereinbarungsbogen lesen und ausfüllen

Sie nehmen Blutdrucksenker bei ärztlich diagnostiziertem Bluthochdruck ein? Dann haben Sie Anspruch auf standardisierte Blutdruckmessungen bei uns. So wissen Sie, ob Sie „im grünen Bereich“ liegen und vor Risiken geschützt sind. Kommen Sie einfach vorbei, um Ihre Werte testen zu lassen.

Vereinbarungsbogen lesen und ausfüllen

Sie leiden unter einer Atemwegserkrankung und haben ein neues Mittel zur Inhalation bekommen? Dann weisen wir Sie in einer erweiterten Medikationsberatung in die korrekte Anwendung ein. Sprechen Sie uns in der Apotheke auf einen Termin an oder schreiben Sie uns eine Terminanfrage über das Kontaktformular auf dieser Seite. Wir melden uns schnellstmöglich mit Terminvorschlägen bei Ihnen.

Vereinbarungsbogen lesen und ausfüllen

Sie nehmen Tabletten oder Kapseln gegen eine Krebserkrankung neu ein? Dann trägt Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Medikationsberatung: Hier prüfen wir Wechselwirkungen, Dosierung und Dopplungen und geben Ihnen Hinweise zur Einnahme. Sprechen Sie uns in der Apotheke auf einen Termin an oder schreiben Sie uns eine Terminanfrage über das Kontaktformular auf dieser Seite. Wir melden uns schnellstmöglich mit Terminvorschlägen bei Ihnen.

Vereinbarungsbogen lesen und ausfüllen

Sie bekommen nach einer Organtransplantation Immunsuppressiva neu verordnet? Dann trägt Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Medikationsberatung: Hier prüfen wir Wechselwirkungen, Dosierung und Dopplungen und geben Ihnen Hinweise zur Einnahme. Sprechen Sie uns in der Apotheke auf einen Termin an oder schreiben Sie uns eine Terminanfrage über das Kontaktformular auf dieser Seite. Wir melden uns schnellstmöglich mit Terminvorschlägen bei Ihnen.

Vereinbarungsbogen lesen und ausfüllen

Sollten Sie zu keiner der aufgeführten Patient:innengruppen gehören, können Sie die Medikationsberatung auch selbst zahlen. In diesem Fall berechnen wir 90€.

Risiken, die eine Medikationsberatung aufdecken kann

  • Manche Patient:innen nehmen ohne es zu wissen Präparate doppelt ein (z.B. weil diese von unterschiedlichen Ärzt:innen verschrieben wurden): Diese Dopplung deckt der Medikations-Check auf und reduziert somit die Anzahl der einzunehmenden Mittel.
  • Zum Teil nehmen Patient:innen Wirkstoffe ein, die sich nicht miteinander vertragen oder die Wirkung des einen sogar aufheben: Im Rahmen einer Medikationsberatung finden wir das heraus und finden eine Alternative.
  • Durch fehlende Information nimmt der Patient oder die Patientin das Medikament zur falschen Uhrzeit ein, so dass der Stoff nicht wirken kann: In der Beratung geben wir Empfehlungen zur korrekten Anwendung.
  • Der Patient bzw. die Patientin hat eine Unverträglichkeit gegen einen enthaltenen Wirkstoff: Die Medikationsberatung deckt diese auf und es kann ein Alternativpräparat verschrieben werden.

Ablauf einer Medikationsberatung

Sie prüfen, ob Sie Anspruch auf eine Medikationsberatung haben und füllen den dazugehörigen Bogen aus. Dann vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Zum Termin bringen Sie folgende Dinge mit:

  • Alle Ihre ärztlich verordneten Medikamente
  • Ihre Nahrungsergänzungsmittel
  • Selbstmedikation
  • Arztbriefe
  • Entlassbriefe aus dem Krankenhaus
  • Medikationspläne und Laborwerte

Der Apotheker oder die Apothekerin nimmt all diese Medikamente und ihre Dosierungen auf und stellt weitere Fragen, zum Beispiel zu Beschwerden oder Ernährungsgewohnheiten.

Lösungen finden

Nach der Auswertung steht ein zweiter Termin ein. Dort werden Erkenntnisse, Probleme und Risiken besprochen – und auch mögliche Lösungen. Vielleicht kann der Arzt oder die Ärztin einen anderen Wirkstoff verordnen. Oder die Dosis lässt sich anpassen.